openH2
Links:
Search this site with Google:
"Wasserstoff" im Spiegel-Shop
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Google-News: Wasserstoff
Google-News: Brennstoffzelle
Google-News: Hydrogen
Google-Videos: Wasserstoff
Google-Videos: Hydrogen
Hydrogenium Art
Category: Ideas
2011-03-20

Der Faktor Automobil

Realistischer Weise wird in absehbarer Zeit das Erdgasnetz nicht zur Verwendung in einer zukünftigen Wasserstoff-Infrastruktur umgewidmet. Aber auf welchem Weg kann dann der Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft erfolgen?
Die zentrale Rolle spielt aktuell nicht mehr die Technik der Verwendung von Wasserstoff, denn die Fahrzeuge etc. wären bereits vorhanden. Vielmehr fehlt noch die Seite der Erzeugung von H2 aus Biomasse und die daran anschießende Infrastruktur.

Hier macht es keinen Sinn, auf eine wundersame Komplett-Umstellung zu hoffen. Es ist vielmehr nötig, dass Szenarien erstellt werden, wie in genau definierten Bereichen funktionierende Strukturen aufgebaut werden können.

Eine Möglichkeit wäre, Bio-Wasserstoff-Fabriken in Kombination mit Wassetstoff-Tankstellen bereitszustellen. Autos wären dann die zunächst einzigen Abnehmer des Wasserstoffs. Über das Automobil könnte jedoch die getankte Energie auch mit an unterschiedliche Orte gebracht werden. z.B. zur Stromverwendung im Haus.

Es würde sich hierbei weniger um Leuchtturm-Projekte handeln, sondern vielmehr um "Wasserstoff-Inseln", die von den Fahrzeugen aufgesucht werden und somit die Biomasse aus einem gewissen Umkreis in eine echte BIO-Wasserstoff-Wirtschaft einfügen.

Die Wasserstoff-Fabrik müsste dazu nicht nur H2 produzieren, sondern auch speichern und auf den nötigen Druck für die Betankung von z.B. 700 bar bringen.

Sobald hier das erste funktionierende Projekt besteht, könnte es als Grundlage für in großer Zahl folgender Wasserstoff-Fabriken dienen.


all articles | Ideas

***